Anamnese und Untersuchung pocket (Börm Bruckmeier)

Das Anamnese und Untersuchung pocket gliedert sich zunächst in 15 Kapitel:

 

1)      Anamnese

2)      Körperliche Untersuchung

3)      Kopf und Hals

4)      Thorax

5)      Herz, Gefäßsystem

6)      Abdomen

7)      Rektum

8)      Bewegungsapparat

9)      Geschlechtsorgane

10)  Haut

11)  Nervensystem

12)  Kinder

13)  Glossar

14)  Kurzreferenz

15)  Index

Das erste Kapitel beschäftigt ziemlich kurz und bündig  mit der Anamneseerhebung und gibt Hinweise zu möglichen Fehlern oder Schwierigkeiten.

Jedes Kapitel geht auf übersichtliche Art und Weise auf wichtige Aspekte der anatomischen Region ein. Zu Beginn wird die „spezielle Anamnese“ des jeweiligen anatomischen Gebiets dargestellt,  im Anschluss das Vorgehen bei der Untersuchung erläutert und darauf folgend die Befunde erklärt.

An passenden Stellen wurden Abbildungen eingefügt, die das Verständnis erleichtern (Lungengrenzen, Atmungs-Typen, Herzgeräusche, Trommelfell). Außerdem wurden einige Tabellen verwendet, welche sehr überschaubar sind.

Eine praktische Ergänzung ist das Glossar, welches in alphabetischer Reihenfolge wichtige Begriffe definiert und einen Seitenverweis bietet.

Des Weiteren gefällt mir das Pädiatrie-Kapitel, da man während des Studiums im Umgang mit den kleinen Patienten doch relativ unsicher ist.

Die Kurzreferenz am Ende des Buchs gibt eine kurze und knappe Gesamtzufassung der 15 vorherigen Kapitel, allerdings hätte man die Reihenfolge der körperlichen Untersuchung ändern sollen, da meines Erachtens die digital-rektale Untersuchung eher am Ende einer Untersuchung stattfinden sollte und nicht vor der Untersuchung des Nervensystems (oder  Bewegungsapparates).

Ein weiterer Kritikpunkt wäre die etwas zu knappe Abhandlung des Kapitels „Bewegungsapparat“.

 

Zusammenfassend handelt es sich um ein äußerst praktisches Buch, was dem Studierenden  gerade zu Beginn des klinischen Studienabschnitts und in Famulaturen hilfreich ist. Auch im PJ ist es nützlich, wenn man abweichend von der fachspezifischen Anamnese und körperlichen Untersuchung eine „komplette“ Anamnese und körperliche Untersuchung durchführen möchte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.