Arbeitsheft Anatomie 2 (Thieme)

Mit seinem Arbeitsheft „Anatomie“ möchte Joachim Kirsch das „aktive Lernen“ ermöglichen. Hierzu wurden anatomische Themen in Kapitel eingeteilt welche der gängigen Lehrbucheinteilung folgen. Die einzelnen Themen werden in unterschiedlichen Fragestellungen erarbeitet- als Lückentext, durch markieren von Bildern oder in Kreuzworträtseln.

Dies bietet die Gelegenheit, seinen Kenntnisstand zu überprüfen. Nebenbei verfestigt sich das Wissen beim Nachdenken. Für mich waren die Erfolgserlebnisse, wenn man die richtige Lösung erarbeitet hatte ein guter Ansporn weiterzulernen. Hat man alle Kapitel durchgearbeitet, so ist man bestens auf die Prüfung vorbereitet.

Vor dem Kauf sollte man bedenken, dass das Heft sehr zeitintensiv ist. Gerade in stressigen Klausurphasen, in denen man möglichst viel möglichst schnell lernen will, kann das Arbeitsheft langwierig werden. Auch empfiehlt es sich nicht, ohne Vorwissen das Heft zu bearbeiten. Die Fragen sind sehr detailreich und es gibt keine ergänzenden Erläuterungen zur Auflösung. Für Anfänger kann es schnell frustrierend werden, wenn mehrere Aufgaben kaum zu lösen sind und noch nicht einmal erklärt wird, wie man zu der Musterlösung gekommen ist.

Ich fand das Heft eine sinnvolle Ergänzung um nach der schriftlichen Prüfung das Wissen nochmals zu erarbeiten. Durch die vielen unterschiedlichen Fragen fühlte ich mich gut auf die mündliche Prüfung vorbereitet, in der jeder Prüfer seine eigene Art hat, Wissen abzufragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.