Augenheilkunde (Thieme)

Das Lehrbuch der Augenheilkunde von Gerhard Lang erscheint im Taschenlehrbuchformat von Thieme. Für studentische Bedürfnisse bietet es meines Erachtens eine gute Ausführlichkeit. Im Thieme-typischen Design werden sämtliche prüfungsrelevanten Krankheiten in gleichbleibender klar strukturierter Form dargestellt, ohne sich in Details zu verlieren. Lediglich die wichtigsten Krankheitsbilder (z.B. Glaukom oder Refraktionsanomalien) werden recht intensiv besprochen, sodass man bei der gezielten Prüfungsvorbereitung einige Passagen getrost überspringen kann, wie z.B. den Block zu unterschiedlichen OP-Methoden an der Cornea.
Das Buch beginnt mit einer kurzen Einführung in die ophthalmologische Untersuchung. Danach folgt der Hauptteil mit der Darstellung der einzelnen Untereinheiten des Auges (von Lidern bis Sehbahn), jeweils mit einem Abriss der Anatomie und Physiologie, den relevanten Untersuchungstechniken und schließlich den einzelnen Pathologien.
Daran schließt sich an ein Kapitel zur Unfallophtalmologie und eines zum Thema Begutachtung und rechtliche Aspekte. Im Anhang findet sich eine klinisch nützliche Übersicht sämtlicher Leitsymptome mit den möglichen Differenzialdiagnosen, sowie eine tabellarische Listung der organrelevanten Medikamente mit Indikationen und Nebenwirkungen. Zum Nachschlagen gut ist ebenfalls eine Übersicht der Normwerte und Referenzgrößen in der Augenheilkunde (z.B. normale Bulbuslänge usw.), sowie ein Bildanhang mit typischen OCT-Aufnahmen und Darstellungen der Gesichtsfeldausfälle bestimmter Erkrankungen.
Auf den Umschlagseiten finden sich vorne eine anatomische Übersicht des Organs, sowie hinten das Glossar.
Der Lang ist reich bebildert und bietet eine Vielzahl von Tabellen, in denen oft auch Spezialwissen aufgelistet ist, das für den Studenten nicht immanent wichtig ist.
Der Text lässt sich gut lesen, gleichwohl einige Passagen eher stichwortartig bleiben.
Für 29,95€ erhält man also ein bewährtes Lehrbuch, das auf jeden Fall für die Prüfungsvorbereitung und auch zum gezielten Nachschlagen geeignet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.