BASICS Augenheilkunde (Elsevier)

Wie auch die anderen Bücher der Basics Reihe bietet das Buch eine tolle Möglichkeit einen schnellen Einblick in das Fach zu bekommen, ohne gleich durch eine Duale Reihe oder ähnlich dicke Bücher erschlagen zu werden. Sicherlich ist es für den angehenden Ophthalmologen nicht ganz ausreichend zur Facharztprüfung aber für Medizinstudenten, die sich mit dem Fach curricular auseinander setzen dürfen, bietet es eine tolle Möglichkeit die wichtigsten Dinge kompakt und verständlich auf einen Blick zu haben. Die Themen werden wie gewohnt auf wenigen Seiten zusammengefasst und es gibt noch zusätzliche Merkkästchen mit dem wirklich aller nötigsten. Zusätzlich bietet das Buch verständliche Abbildungen und genügend Platz für Randnotizen.

Die gewohnte Gliederung  in einen allgemeinen und einen speziellen Teil bietet die Möglichkeit am Beginn die vorklinischen Aspekte zu wiederholen und sich dann dem klinischen Teil zu widmen. Dieser reicht von der speziellen Anamnese bis zu genauen Krankheitsbildern. Wobei zusätzlich zum Text Fließdiagramme und Tabellen vorhanden sind. Somit sind auch gleich verschiedene Lerntypen angesprochen, von dem der reinen Text möchte bis zu dem eher bildhaft veranlagten, der sich die Fakten durch die eindrucksvollen Bilder einprägen kann.

Wenn man dann die beiden Teile des Buches durgearbeitet hat, kann man sein Wissen in acht verschiedenen Fällen überprüfen. Als Abschluss bietet das Buch dann im Anhang noch eine Auflistung der gängigsten augenärztlichen Leitsymptome mit entsprechenden Erkrankungen, die es gilt auszuschließen.

Neben diesen eher akademischen Aspekten, sollte man auch nicht vergessen, dass dieses eher dünne Buch sich im Unialltag wesentlich besser transportieren lässt, als das Standardlehrwerk. Somit ergibt sich die Möglichkeit des Mitschreibens in der Vorlesung und schnellen Nachlesens Zwischendurch.

Zu guter Letzt sollte man noch den Preis vom 18,95 Euro erwähnen, der doch deutlich unter dem der meisten Fachliteratur liegt und für den gebotenen Inhalt angemessen ist.

Alles in Allem also ein sehr zu empfehlendes Buch für jemanden der sich wie die meisten Studenten mit dem Fach nur ein Semester lang auseinander setzen muss und nicht übermäßig viel Geld und Zeit investieren will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.