BASICS Kardiologie (Elsevier)

Das Kurzlehrbuch „Basics Kardiologie“ von Hans Christian Lederhuber und Veronika Lange (2. Auflage) ist hervorragend als erster Einstieg in die Materie und zur Wiederholung der wichtigsten kardiologischen Erkrankungen geeignet.

Der erste Teil des Buches befasst sich mit der Anatomie und Physiologie sowie den diagnostischen Maßnahmen. Weiterhin umfasst es einen Überblick über die wichtigsten Medikamentengruppen, die in der Herzinfarkt-, KHK- oder Hypertonietherapie eingesetzt werden.

Der zweite Teil des Buches behandelt alle relevanten Erkrankungen über Hypertonie, Koronarerkrankungen etc..

Im letzten Teil findet man jeweils verschiedene Fälle zu den Bereichen „Thoraxschmerz“, „Dyspnoe“ und „Synkope“.

Jede Doppelseite des Buches befasst sich mit einem bestimmten Teilaspekt des jeweiligen Kapitels wie z.B. Myokarditis. Dabei ist jede Doppelseite ähnlich aufgebaut. Es gibt eine allgemeine Einleitung, wichtige klinische Anhaltspunkte sowie alles Wichtige zur jeweiligen Erkrankung. Wichtige Hinweise sind in blauen Kästen hervorgehoben; zahlreiche Bilder/EKGs und Tabellen unterstreichen dies. Abschließend findet sich jeweils eine Kurzzusammenfassung des Inhalts einer Doppelseite mit den wichtigsten Aussagen. Bei umfangreicheren Themen wird der Inhalt auf maximal vier Doppelseiten (im Falle vom „Akuten Koronarsyndrom“) ausgeweitet.

Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall die gute optische Aufmachung des Buches sowie die sehr leicht nachvollziehbare Einteilung der einzelnen Themen. Ein flüssiges Lesen ist ebenfalls wie bei fast allen Büchern der „basics“-Reihe durchweg gegeben.

Zur Überprüfung des Lernerfolgs findet man darüber hinaus am Ende des Buches oben genannte Fragenszenarios.

Ein kleines Manko ist vielleicht der Punkt, dass man in einigen Kapiteln doch eher oberflächlich bleibt und ohne Vorwissen bestimmte Punkte nicht verstehen, sondern nur auswendig lernen kann. Jedoch ist dies für ein Kurzlehrbuch in der Regel ausreichend. Vorsichtig sein sollte man jedoch bei bestimmten diagnostischen Maßnahmen und Therapien, die, sollte man detailliert in diesem Fach geprüft werden, zu oberflächlich sind, da auf wichtige Ausnahmen und Indikationen / Kontraindikationen nicht immer adäquat eingegangen wird. Dies soll jedoch nur ein Hinweis sein, da es nicht zur Aufgabe eines Kurzlehrbuchs gehören muss, alle Ausnahmen anzuführen. Hierfür sei jedoch an dieser Stelle auf tiefergehende Lehrbücher verwiesen.

Relevanz für Marburg:

Dieses Buch bietet einen guten Einstieg in die Materie. Der Leser erhält einen sehr guten Überblick über alle relevanten Erkrankungen und Therapiemaßnahmen des Organsystems Herz-Kreislauf. Für die Klausuren / mündlichen Prüfungen in der Inneren Medizin ist die Lektüre dieses Buches sicherlich eine gute Wahl. Auch zur Vorbereitung auf die mündlichen Staatsexamensprüfungen kann es hilfreich sein, jedoch sollte man hier ggf. einige Kapitel mittels weitergehender Buch-Literatur oder Online-Angeboten (z.B. www.uptodate.com; Anmerkung: nur aus dem Klinik-Intranet und in der Zentralen medizinischen Bibliothek ZMB nutzbar) detaillierter betrachten.

Zur reinen Wiederholung mit entsprechendem Vorwissen ist dieses Buch gut geeignet.

Preis:

Den Preis von 19,95 € ist dieses Buch auf jeden Fall wert.

Zusammenfassung:

Kurzlehrbuch für den Einstieg. Ebenfalls gut für eine schnelle Wiederholung vor dem Hammerexamen für alle, die Kardiologie nur „am Rande“ geprüft werden z.B. im Rahmen der mündlichen Innereprüfung (man kann das Buch für diesen Fall auch relativ schnell durcharbeiten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.