Checkliste Innere Medizin (Thieme)

Die 6. Auflage der Checkliste Innere Medizin besteht aus vier Teilen, beginnend bei Grundlagen und Arbeitstechniken (grauer Teil) über Leitsymptome (grüner Teil) und Krankheitsbilder (blauer Teil) bis hin zu Notfälle/Intensiv (roter Teil).

Im Abschnitt Grundlagen und Arbeitstechniken wird auf nahezu alle diagnostischen Methoden eingegangen, wobei sowohl die Durchführung als auch Indikationen/ Kontraindikation und die Beurteilung der jeweiligen Untersuchung kurz und prägnant dargestellt sind. Ebenso sind sämtliche Therapiemethoden beschrieben. Auch zu erwähnen ist das allererste Kapitel, in dem es um Allgemeines zur internistischen Stationsarbeit geht. Hier wird der gesamte Stationsablauf erklärt: Anamnese, körperliche Untersuchung, stationäre Aufnahme, Visite, Entlassung usw.

Im zweiten Abschnitt geht es um die Leitsymptome, welche nach allgemeinen Leitsymptomen und Leitsymptomen der Organsysteme Thorax, Abdomen, Niere und ableitende Harnwege, Bewegungsapparat und Nervensystem gegliedert sind. Zu jedem Leitsymptom werden die Grundlagen, die häufigsten Ursachen, das Vorgehen und zuletzt die Differentialdiagnosen beschrieben. Da der Aufbau der Kapitel immer derselbe ist, findet man sich schnell zurecht und langes Suchen bleibt einem erspart.

Der blaue Teil widmet sich den einzelnen Krankheitsbildern. Die Einteilung erfolgt auch hier nach den einzelnen inneren Organen. Darüberhinaus wird auf weitere Krankheitsbilder wie zum Beispiel immunologische Erkrankungen und Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts eingegangen. Das praktische Vorgehen und die Therapie sowie die klinischen Befunde werden hier ausführlicher beschrieben.

Der letzte etwas kürzere Abschnitt gibt einen Überblick über die allgemeine Intensivtherapie und geht anschließend auf die speziellen Notfälle ein. Im Vordergrund steht dabei das praktische Vorgehen bei intensivmedizinischen Notfällen, welches kurz und präzise erklärt wird.

Die Checkliste Innere Medizin ist ein für die Verwendung im Stationsalltag absolut gelungenes Buch, da es praxisnah gestaltet ist. Es ist sehr übersichtlich und homogen und bleibt in allen Kapiteln kurz und prägnant, sodass ein schnelles Nachschlagen und Lesen möglich ist. Bilder finden sich fast ausschließlich im ersten Teil des Buches, dafür befinden sich in den anderen drei Teilen viele hilfreiche Tabellen.

Alles in allem finde ich die Checkliste Innere Medizin sehr empfehlenswert für Studenten höherer klinischer Semester sowie für Assistenzärzte, da sie für den praktischen Gebrauch ausgelegt ist.

Mit 44,95€ ist das Buch allerdings recht teuer, doch ich denke trotzdem eine lohnenswerte Anschaffung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.