Checkliste Komplementäre Onkologie

Die Checkliste Komplementäre Onkologie von Holzhauer und Gröber, erschienen im Hippokrates Verlag, stellt auf 381 Seiten komplementäre Therapieansätze in der Onkologie vor.

Im ersten Teil des Buches wird zunächst eine, wie ich finde, sehr gelungene Einführung in die evidenzbasierte Komplementärmedizin sowie in den Einsatz und die Auswahl komplementäronkologischer Maßnahmen gegeben. Sehr sachlich und mit zahlreichen Literaturangaben belegt, wird hier auch der unbedarfte Leser an das Thema Komplementäre Medizin herangeführt. Besonders die immer wieder angemahnte Notwendigkeit eines Wirksamkeitsnachweises und die deutliche Abgrenzung zu unwissenschaftlichen Therapiekonzepten machen die Ausführungen glaubhaft.

Im zweiten Teil werden wichtige Diagnose- und Therapieverfahren wie zum Beispiel die Immundiagnostik, die Misteltherapie oder die Ernährungstherapie vorgestellt. Dieser Teil ist auf Grund der vielen Autoren sehr inhomogen und die einzelnen Abschnitte unterscheiden sich in Ihrer Informationsqualität doch sehr. Aber auch hier bieten die zahlreiche Literaturangaben die Möglichkeit sich tiefer mit den einzelnen Verfahren zu beschäftigen.

Der dritte Teil präsentiert anhand von 15 Fallbeispielen praktische Anwendungsmöglichkeiten komplementäronkologischer Maßnahmen. Leider wiederholen sich viele Empfehlungen in den einzelnen Fällen. So wird zum Beispiel bei jedem Fall die Anwendung von Misteltherapie in exakt den gleichen Dosen nahegelegt, was nicht gerade den Eindruck eines gezielten und bewussten Einsatzes der komplementären Möglichkeiten erweckt. Außerdem geben die Anwendungshinweise für den unerfahrenen Leser auf keinen Fall genügend Erläuterungen um diese selbst durchzuführen.

Sehr gelungen finde ich den vierten und letzten Teil der Checkliste der sich mit dem Thema Patientenkompetenz auseinandersetzt. Dieses Thema findet viel zu selten Beachtung in der medizinischen Ausbildung und im therapeutischen Alltag und bereichert deshalb dieses Buch ungemein. Literaturangaben zur Vertiefung der Thematik gibt es natürlich auch am Ende dieses Teils.

Ein Anhang mit Autorenverzeichnis, wichtigen Adressen, Hinweisen zu weiterführender Literatur und einem Sachverzeichnis komplettieren die Checkliste.

Alles in allem gibt die Checkliste Komplementäre Onkologie eine gelungene Einführung in die wichtigsten komplementäronkologischen Maßnahmen. Gerade für den Onkologen der sich nicht nur als Therapiespezialist sondern auch als Gesundheitsanwalt und und Gesundheitsmanager sieht sollte die Kenntnis dieser Maßnahmen selbstverständlich sein. Der Preis von 59,95€ ist nicht gerade studentenfreundlich, dem (zukünftigen) Onkologen kann ich den Erwerb dieses Buch dennoch nur wärmstens empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.