Checkliste Neurologie (Thieme)

Die 4. überarbeitete und aktualisierte Checkliste Neurologie gliedert sich in fünf Teile. Der erste graue Teil beschäftigt sich mit den diagnostischen Grundlagen, der zweite grüne Teil mit den Leitsyndromen und Leitsymptomen, der darauffolgende blaue Teil mit den neurologischen Krankheitsbilden und der letzte rote Teil mit der neurologischen Intensivmedizin.

Im ersten Teil wird eingehend auf die neurlogische Untersuchung mit all ihren Untersuchungsmöglichkeiten eingegangen, darunter finden sich beispielsweise auch die Liquordiagnostik, die molekulargenetischen Untersuchungen aber auch die Biopsiediagnostik. Des Weiteren werden die bildgebenden Verfahren und die neurophysiologischen Untersuchungen übersichtlich dargestellt. Abgeschlossen wird dieser Teil von rechtlichen Aspekten. Dazu zählen bespielsweise Betreuung, Fahreignung oder der Hirntod.

Im grünen Teil werden die Leitsyndrome der Neurologie nach Organsystem gegliedert dargestellt. Dabei findet die spezielle Klinik und das diagnostische Vorgehen seinen Platz. Im folgenden blauen Teil werden dann schließlich die einzelnen Krankheitsbilder inklusive Pathophysiologie und Therapieprinzipien übersichtlich dargestellt. Der letzte rote Teil beschätigt sich mit den Grundzügen der neurologischen Intensivmedizin und einigen ausgewählten speziellen Therapien, wie beispielsweise der Analgosedierung, Intubation oder ZVK-Anlage.

Die Checkliste richtet sich an Studenten im klinischen Studienabschnitt und junge Assistenzärzte/innen. Es hilft einem in jeder Sitaution weiter und gibt einen genauen und umfangreichen Einblick in Syndrome, Krankheiten und Therapien. Über das vollständige Stichwortverzeichnis lassen sich die Inhalte einfach finden. Die Darstellung ist kompakt und übersichtlich. Der Text gibt die Inhalte kurz und prägnant wieder. Gut gelungen ist auch der diagnostische Teil, dieser hilft einem vor allem auch bei der Befundinterpretation.

Das Buch ist unverzichtbar auf Station und hilft in jeder Lebenslage. Ich gebe daher 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.