Duale Reihe Physiologie 2.Auflage

Bei dem im Folgenden rezensierten Buch handelt es sich um die Duale Reihe Physiologie vom Thieme-Verlag.

 

Aufbau und Inhalt

 

Das broschierte Buch umfasst 848 Seiten und 630 Abbildungen (Verlagsangabe), deren Inhalte in 23 Kapitel mit Unterkapiteln eingeteilt sind.

In den Kapiteln 1 – 3 werden zunächst die Grundlagen der Zell-, Neuro- und Muskelphysiologie dargelegt. Die anderen Kapitel umfassen genauer thematisierte Bereiche der Physiologie, wie beispielsweise die Themen Herz, Säure-Basen-Haushalt, das visuelle System oder die Sensomotorik.

Die meisten Kapitel beginnen mit einer sogenannten Einführung, Inhalten zu Grundlagen, einem anatomischen oder funktionellen Überblick. Als Beispiel einer Einteilung in Unterkapitel möchte ich das Kapitel 7 Immunsystem anführen. Dieses besteht aus den Unterkapiteln Einführung, Unspezifisches Immunsystem, Spezifisches Immunsystem, Blutgruppen.

Die Kapitel und Überschriften werden farblich und durch die Schriftgröße hervorgehoben und gestalten so die Seiten übersichtlich. Schlüsselworte werden fett gedruckt, was ebenso sehr hilfreich ist.

 

Didaktik

 

Thieme verfolgt auch mit diesem Lehrbuch das bewährte Prinzip der Dualen Reihe als Kombination aus Lehrbuch und Kurzlehrbuch.

Der breite und farbige Rand des kompletten Buches dient hierbei als Kurzlehrbuch, in dem die wichtigsten Inhalte sehr knapp zusammengefasst werden und außerdem auf Abbildungen oder andere Besonderheiten im Text hinweisen. Dies ist in mehrerer Hinsicht sehr hilfreich. Die Zusammenfassung gibt einen guten Einstieg und Überblick in ein Thema, weist auf die Wichtigkeit der einzelnen Inhalte hin und eignet sich aber ebenso gut zum kurzen Wiederholen eines Themas.

 

Einige der 630 Abbildungen haben mir persönlich besonders gut geholfen die Inhalte zu verstehen, gerade auch im Vergleich zu anderen Lehrbüchern. Hier möchte ich die Graphiken zu den Kontraktionsformen der Skelettmuskulatur mit Einzelzuckung und Tetanus (Abb. 3.7 S. 63) und die Abbildung zur Hcl-Sekretion der der Belegzelle im Magen nennen (Abb. 13.13 S.485). Auch für meine Referate hat sich die Nutzung einiger Bilder sehr bewährt.

 

Die Texte des Lehrbuches werden außerdem durch verschiedene Besonderheiten unterstützt. Farbige Abbildungen veranschaulichen die Inhalte gut und übersichtlich. Viele werden in farbig hinterlegten Tabellen zusammengefasst. Weiterhin gibt es „Merke“-Kästen, in denen besonders wichtige Punkte nochmals knapp zusammengefasst werden.

In den Kästen „Klinik“ werden wichtige Krankheitsbilder, Diagnose- oder Behandlungsmöglichkeiten genannt und die Wichtigkeit der Physiologie für den späteren Arztberuf wird hierdurch sehr gut deutlich. Diese werden häufig durch Fotos illustriert.

Besonders auffällig sind die 12 groß angelegten Abschnitte, oft am Ende eines Kapitels, in welchen in einem Fallbeispiel die theoretischen Inhalte des zugehörigen Kapitels am Beispiel eines Krankheitsbilds Anwendung finden. Das Fallbeispiel wird unterteilt in Anamnese, körperliche Untersuchung, Laboruntersuchen, weitere diagnostische Verfahren, Verlauf und anschließende Fragen mit Antwortkommentaren. Gerade diese Fallbeispiele wecken Interesse am späteren Beruf und erinnern an die Wichtigkeit der vorklinischen Grundlagenfächer.

 

Auf der Innenseite der hinteren Umschlagwand befindet sich eine kleine Formelsammlung der wichtigsten Gesetze und Gleichungen.

 

Außerdem erhält man mit dem Buch einen Zugangscode, über den man das Buch zusätzlich gratis online oder über die App nutzen kann.

 

Zielgruppe

 

Das Buch eignet sich für Medizinstudierende, die sich optimal auf Klausuren und das erste schriftliche Staatsexamen vorbereiten wollen. Über das integrierte Kurzlehrbuch erhält man eine komplette Zusammenfassung des Stoffs, womit man sich also einerseits einen guten Überblick verschaffen kann und andererseits aber auch sehr gut für eine Prüfung wiederholen kann. Ebenso kann es auch während des späteren studentischen und beruflichen Lebens als Nachschlagewerk dienen.

 

Fazit

 

Die Gestaltung des Buches erleichtert den umfangreichen Stoff verinnerlichen zu können. Es ist sehr vielfältig und für viele Abschnitte der studentischen Laufbahn gut geeignet. Mit einem Preis von 54,99 € ist es zwar nicht mehr günstig, liegt aber trotzdem noch in einem gerechtfertigten preislichen Rahmen.

 

J. C. Behrends, J. Bischofberger, R. Deutzmann, H. Ehmke, S. Frings, S. Grissmer, M. Hoth, A. Kurtz, J. Leipziger, F. Müller, C. Pedain, J. Rettig, C. Wagner, E. Wischmeyer: Duale Reihe Physiologie, 2. Auflage, Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG, 2012. ISBN 978-3-13-138412-6, 54,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.