EKG–Kurs für Isabel (Thieme)

Mit „EKG-Kurs für Isabel“ ist Hans-Peter Schuster und Hans-Joachim
Trappe ein ungewöhnlich kompaktes und doch sehr informatives und
umfassendes Lehrbuch gelungen. In 34 kurzen Lektionen, die jeweils
etwa den Umfang haben um sie am Abend eines anstrengenden Tages doch
noch lesen und verarbeiten zu können, wird von den Grundlagen des EKGs
bis hin zu Feinheiten wie EKG bei Situs inversus cordis,
Schrittmacher-EKG oder Brugada-Syndrom alles erklärt. Die einzelnen
Lektionen bauen aufeinander auf und beginnen so grundlegend, dass es
für Medizinstudenten ab dem ersten Semester verständlich ist. Ich habe
in diesem Studium noch kein Lehruch in den Händen gehalten, das
didaktisch ähnlich klug aufgebaut und verständlich und einprägsam
geschrieben ist. Jede Lektion verweist auf die ihr zugehörigen
EKG-Beispiele im Anhang, die das Kapitel noch einmal kurz und
anschaulich zusammenfassen. Auf die Beispiele folgt ein EKG-Quiz mit
15 Multiple-Choice-Fragen und Lösungen, die ausführlich erläutert
werden. Zum Schluß gibt es noch 15 EKG-Übungen zum selberbefunden, das
dafür benötigte EKG-Lineal wird gleich mitgeliefert. Für ganz Eifrige
gibt es auf der ebenfalls mitgelieferten CD-Rom noch weitere 60 EKGs
zum Befunden. Die Werte können im Lernprogramm in Formularbelder
eingetragen werden und schließlich mit „Profi-Lösungen“ abgeglichen
werden.
Insgesamt finde ich dieses Buch absolut empfehlenswert und den Preis
von EUR 34,95 gerechtfertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.