Embryologie (Elsevier)

mooreDas Lehrbuch der Embryologie versteht sich als das Standardwerk, welches inhaltlich die menschliche Embryologie aus einem anatomisch, klinischen Blickwinkel beleuchtet. Hierbei gewinnen insbesondere zahlreiche klinischen Bezüge in Zusammenhang mit klinischen Fallfragen sowie aber auch exzellentem Bildmaterial an Bedeutung

Inhaltlich stellt der Moore die für einen Studenten wohl ausführlichste aber zugleich vollständigste Lektüre dar. In 20 Kapiteln werden ausgehend von einer Einführung in der Grundbegriffe geklärt, Historie und Entwicklung vorgestellt – alle Studiumsrelevanten Fakten vorgestellt. Anhand der Kapitel 2- 6 wird Schritt für Schritt – man könnte auch sagen Woche für Woche der Entwicklung ausführlich besprochen. Schließlich werden kongenitale Fehlbildungen sowie jedes Organsystem für sich Step by Step besprochen.

Die Strukturierung der einzelnen Kapitel lässt schnell auf das didaktische Konzept, welches sich in der englischen Auflage seit nun sieben Auflagen bewahrheitet hat schlissen. Die Kapitel beginnen mit einer Orientierungshilfe, welche den Inhalt kurz wiedergeben und somit bei der Strukturierung helfen. In der Folge wird der Fließtext von hervorragenden Abbildungen und Schemata unterbrochen, welche thematisch gut ausgewählt sind und der Wissensfülle des Buches ein deutliches Gesicht geben. Jedes Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung und klinisch orientierten Fragen ab, welche am Ende des Buches auch beantwortet werden. Das Buch schließt mit einer Sammlung von übersichtlichen Zeittafeln ab.

Der Moore und dessen didaktischen Konzept sind ausgereift. Der Sprachstil und die zahlreiche Einstreuung der klinischen Bezügen animieren zum Weiterlesen. Um dem Moore jedoch gerecht zu werden sollte man zumindest Zeit mitbringen – wer sich zusätzlich noch auf das didaktische Konzept einlassen kann und nicht unter Lerndruck steht, der findet in diesem Buch eine Chance sein Wissen über die Teratologie des Menschen verständlich und praxisnah zu formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.