Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (Thieme)

hno_thiemeDas neu aufgelegte Lehrbuch Hals-Nasen-Ohrenheilkunde aus dem Thieme Verlag besticht nicht zuletzt durch sein verändertes Layout. Vielmehr sind es die zahlreichen hochwertigen Bilder, die dieses Buch auszeichnen.
Das Buch gliedert sich in sechs Teile mit den Titeln: Nase, Mundhöhle, Ohr, Hals, Notfälle und Leitsymptome. In den ersten vier Kapiteln werden systematisch die jeweiligen Krankheitsbilder, sowie deren Diagnostik und Therapie abgehandelt. Jedes dieser Kapitel enthält zu Beginn eine Wiederholung der Anatomie und Physiologie der betreffenden Region, gefolgt von Diagnostik und Funktionsprüfung. Im Anschluss werden dann die Krankheiten besprochen.
Im fünften Kapitel (Notfälle) wird neben den klassischen HNO-Notfällen auch auf die Begutachtung in der HNO eingegangen. Zudem finden sich hier die Beschreibungen der Sprachstörungen die dem Buch als Hörbeispiele auf CD beiliegen. Im sechsten und letzten Kapitel werden summarisch die wichtigsten Leitsymptome und die ihnen zugrunde liegenden Krankheitsbilder aufgeführt. Diese Liste kann, besonders in der Klausurvorbereitung, sehr nützlich sein, da sie einem mühsames Zusammenschreiben erspart. Überdies findet man, wie in einem Fingerregister, schnell eine Antwort auf eine symptombezogene Fragestellung. Zum Beispiel die Differentialdiagnosen beim Leitsymptom Dysphagie (26 an der Zahl).
Wie von Thieme Publikationen gewohnt, findet sich auch in diesem Buch das nunmehr klassische Layout mit den rot und blau unterlegten Merkkästen. Exkurse zum Thema sind mit einem blauen Balken gut sichtbar gekennzeichnet und in kleinerer Schriftgröße abgefasst. So behält man auch über längere Strecken den Überblick.
Wie kaum ein anderes Fach lebt die HNO von Anschaulichkeit, da bereits die Anatomie von Kopf und Hals den Studenten enorm zu schaffen macht. Wie soll man da ohne geeignete Abbildung die oft komplizierten Behandlungs- oder Diagnostikabläufe verstehen? Das Buch schafft es die Brücke zwischen Theorie und Praxis zu schlagen und je nach Kapitel die richtige Mischung aus Text und Bildern zu finden, die man in vielen anderen Werken oft vermisst.
Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen großformatigen Abbildungen von bildgebenden Verfahren (CT, Sialographie, etc). Schließlich sind es diese Bilder, die einem Studenten im medizinischen Alltag begegnen. Aber auch die zahlreichen Flussdiagramme zur Diagnosefindung, Behandlung und Pathophysiologie sind sehr hilfreich beim Verständnis komplexer Krankheitsbilder.
Neben diesen Abbildungen und zahlreichen guten Farbphotos sind es auch die guten anatomischen Zeichnungen und Schemata, die einem das Nachschlagen in einem Anatomieatlas oft abnehmen.
Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass dieses Buch meine Erwartungen im Großen und Ganzen erfüllt hat. Es ist eine gelungene Fortsetzung des Konzeptes der vorangegangenen Auflage und weit umfangreicher und anschaulicher als die anderen studentischen Lehrbücher zu diesem Thema. Wer dieses Buch erwirbt, hat in meinen Augen nicht nur ein gutes Lehrbuch, sondern auch ein exzellentes Nachschlagewerk zur Hand.
Angesichts dieser Tatsachen erscheint mir der Preis von 59,95 € als angemessen, wobei es natürlich am Studenten liegt, ob er für ein eher kleineres Fach eine solche Investition tätigen mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.