Kurzlehrbuch Innere Medizin (Thieme)

Kurzlehrbuch Innere Medizin ©Thieme Verlag StuttgartDas im Thieme Verlag neu erschienene Kurzlehrbuch Innere Medizin beschäftigt sich mit den wichtigsten Krankheiten der Inneren Medizin. So werden die einzelnen Organsysteme in Kapiteln nacheinander abgehandelt. Zu Beginn eines jeden Kapitels wird ein kurzer Fall zum Thema vorgestellt. Danach folgen die Leitsymptome, gefolgt von den gängigen Untersuchungsmethoden zum jeweiligen Organsystem. Die einzelnen Erkrankungen werden zunächst definiert und epidemiologisch beleuchtet, anschließend folgt die Ätiologie und Pathogenese. Eingehend wird auf die Klinik, Diagnostik und Therapie eingegangen.
Das Buch richtet sich an Studenten im klinischen Studienabschnitt und hier besonders an jene die kurz vor einer Prüfung stehen. Es schildert die Erkrankungen und deren spezifische Therapie kurz und bringt deren Therapieregime auf den Punkt. Die wichtigsten Punkte deckt dieses Kurzlehrbuch dabei ab. Leider erfolgt am Kapitelende eine mehr oder weniger lose Aufzählung von selteneren Erkrankungen, diese ist zum Einen unvollständig, was man angesichts der Tatsache, dass dies ein Kurzlehrbuch ist noch verschmerzen könnte, und zum Anderen fehlt bei diesen Erkrankungen die stringens in der Darstellung, mit der dieses Buch sonst punkten kann. Als gelungen können die Grafiken gelten, sie verdeutlichen pathophysiologische Mechanismen, Untersuchungsmethoden und Therapieschemata. Eine beim Lesen bitter aufgestoßene Tatsache ist leider der ein oder andere Fehler, so wird im Kapitel Kardiologie eine Klappe in den falschen Ventrikel verschoben.
Als Fazit zu diesem Buch bleibt mir zu sagen, dass man mit diesem Buch sicherlich nicht auf Station glänzen kann, auch dem interessierten Studenten dürften die Kapitel zu wenig umfassend sein, kurz vor einer Prüfung kann es den Studenten allerdings den Kopf retten. Die vorhandenen Fehler sind angesichts der ersten Auflage auch nicht ungewöhnlich. Ich gebe daher 3 Sterne für dieses Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.