Orthopädie und Unfallchirurgie – Facharztwissen nach der neuen Weiterbildungsordnung (Elsevier)

Die Zusammenführung der Fächer Orthopädie und Unfallchirurgie zum gemeinsamen Facharzt vor nunmehr fast einem Jahrzehnt hat auch vor der entsprechenden Literatur nicht halt gemacht. Der Wunsch vieler Weiterbildungsassistenten nach einem guten Kompendium für den klinischen Einstieg hat sich in der Bücherwelt jedoch nur sehr zögerlich umgesetzt. Erschienen erste Werke zum neuen Fach noch als Sammelsurium beider Einzelfächer, ist die Weiterentwicklung und gemeinsame Abstimmung der Inhalte heute mehr denn je zu spüren. Dies gilt auch für die vorliegende 2. überarbeitete und ergänzte Auflage des Scharf, Rüter: Orthopädie und Unfallchirurgie – Facharztwissen nach der neuen Weiterbildungsordnung.

Die Gliederung des Buches erfolgt in einen allgemeinen Teil, einen Teil zu systemischen Erkrankungen und einen speziellen Teil. Im allgemeinen Teil werden wesentliche Grundlagen des Faches umrissen. So zum Beispiel pathophysiologische und pathologische Aspekte, Grundlagen der Implantate und Biomaterialien, der klinischen Diagnostik aber auch Fragen der Begutachtung und der evidenzbasierten Medizin. Der zweite Teil bietet einen Überblick zu den wichtigsten systemischen Entitäten inklusive zweier grundlegender übersichtlicher Kapitel zu Kindertraumatologie und -orthopädie. Der spezielle Teil gliedert sich passenderweise nach anatomischen Regionen und wurde in der 2. Auflage um vorher fehlende Kapitel – wie zum Beispiel Schenkelhalsfrakturen – ergänzt. Die Gliederung im Kapitel selbst ist hier klar an klinischen Aspekten orientiert und macht die Absätze zur jeweiligen Erkrankung, sowie ihrer Diagnose und Behandlung, sehr angenehm zu lesen. Die verwendeten Schemata und Abbildungen sind durchgehend von guter Qualität. Klassifikationen und ähnliche zusammenfassende Inhalte werden größtenteils recht übersichtlich in Tabellen abgebildet. Ergänzend zur Bebilderung von Lokalbefunden oder Untersuchungen finden sich oft eine Vielzahl an Röntgen-, CT- oder MRT-Bildern. An den jeweils passenden Stellen finden sich ebenso bebilderte Rekapitulationen der besprochenen anatomischen Regionen, sowie Auszüge aus der allgemeinen Operationslehre.

Das Layout des Buches ist durchgehend vierfarbig gehalten, die Seiten zweispaltig aufgebaut und der Text nicht zu dicht gedrängt. Am Ende jedes (Unter-)Kapitels finden sich Verweise auf weiterführende Literatur in Form von Büchern oder entsprechenden Originalarbeiten und Reviews.

Ausgewählte wichtige Inhalte werden schließlich sparsam in roten Boxen präsentiert.

Der Fließtext ist durchgehend verständlich und klar geschrieben und liest sich stellenweise eher wie ein Roman, was das Lesen oder Nachschlagen in diesem Buch sehr angenehm gestaltet. Wichtige Begriffe sind fett hervorgehoben, was die Übersichtlichkeit im Fließtext zusätzlich erhöht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Buch in der nun überarbeiteten 2. Auflage eine gute Übersicht zur Basis des gemeinsamen Facharztes bietet. Es begeistert durch ein mittlerweile gutes und durchdachtes Gesamtkonzept und ist sehr angenehm zu lesen. Mit einem Preis von 179,00 € ist das Buch zwar teurer als seine derzeitige direkte Konkurrenz. Der Preis relativiert sich aber angesichts der durchgehenden Vierfarbigkeit und des sehr guten Layouts.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.