Prometheus- Kopf, Hals & Neuroanatomie

Kurzbeschreibung & Zielgruppe:

Wer sich für den Prometheus entscheidet, erhält einen didaktisch gut durchdachten Anatomie-Atlas, der nicht nur mit detailgetreuen Bildern punkten kann. Das Ziel der Prometheus-Reihe ist es, anatomische Abbildungen mit Lehrbuch-Wissen zu verknüpfen und so das Lernen zu erleichtern.
Der Atlas zum Thema „Kopf, Hals und Neuroanatomie“ kommt nun in der dritten, überarbeiteten Auflage daher, wobei insbesondere die vorige Kritik der Leser an diesem Band berücksichtigt wurde.
Gerade für Medizinstudenten in der Vorklinik eignet sich der Prometheus bestens, jedoch ist der Kauf eines solchen Buches natürlich eine Anschaffung für’s ganze Studium und darüber hinaus.

Inhalt, Didaktik, Aufbau:

Wie die komplette Prometheus-Reihe ist auch dieser Band sehr übersichtlich in Lerneinheiten gegliedert. Das erleichtert auch die Einteilung des eigenen Lernplanes enorm.
Besonders gut gefallen mir die erläuternden Texte zu den Abbildungen, welche ein ständiges Wechseln zwischen Lehrbuch und Atlas überflüssig machen.
Generell sind natürlich vor allem die herausragenden Abbildungen zu loben, die eine sehr gute räumliche Vorstellung der anatomischen Strukturen ermöglichen. Gerade der komplizierte Verlauf der Gefäße im Kopfbereich sowie die Darstellungen der Hirnnervenverläufe sind gut gelungen.
Auch an Schnittbildern, die bei an unserer Universität sehr relevant sind, mangelt es nicht. Diese sind zudem mit sogenannten „Navigatoren“ versehen, kleine hilfreiche Schemazeichnungen, die erkenntlich machen, aus welcher Richtung man auf die abgebildeten Strukturen blickt.
Nun noch einige Worte über die neuen Inhalte dieser Auflage: Zunächst einmal sorgt eine zwanzig Seiten umfassende neue Einführung für einen leichten Einstieg in das Thema. Des Weiteren wurden einige Kapitel der Neuroanatomie überarbeitet, beispielsweise die Systematik der vegetativen und sensiblen Ganglien am Schädel. Den Autoren war hier besonders wichtig, einen besseren Bezug zum Fach Neurophysiologie herzustellen und noch mehr klinische Beispiele sowie prüfungsrelevantes Wissen einzubauen.
Im Kopf-Hals-Teil des Buches finden sich zudem Neuerungen beim Thema „Zähne“ (Embryologie, Röntgendiagnostik, Lokalanästhesie), wodurch sich insbesondere Vorteile für Studierende der Zahnmedizin ergeben.

Preis& Fazit

Der Prometheus „Kopf, Hals und Neuroanatomie“ ist für 59,99 € erhältlich, meiner Meinung nach ein fairer Preis für diesen hervorragenden Anatomie-Atlas. Auch wenn man oft von der enormen Menge an Lernstoff überwältigt ist- mit diesem Buch macht Anatomie-Lernen Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.