Rezension “Anästhesie – Intensivmedizin – Notfallmedizin” von Hans Walter Striebel

Rezension “Anästhesie – Intensivmedizin – Notfallmedizin” von Hans Walter Striebel

8. Auflage, Schattauer Verlag

 

Das Buch Lehrbuch “Anästhesie – Intensivmedizin – Notfallmedizin” von Hans Walter Striebel ist in der 8. Auflage im Schattauer Verlag erschienen.

Das Buch deckt auf 660 Seiten alle wichtigen Bereiche der Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin ab. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf der Anästhesie, der insgesamt 6 Kapitel gewidmet sind. Zusätzlich gibt es noch jeweils ein Kapitel zu Intensivmedizin, Notfallmedizin und eines zu chronischen Tumorschmerzen.

Es werden sowohl die Gundlagen der Anästhesie für Studium und Ausbildung anschaulich erklärt, als auch klinisch relevantes Detailwissen vermittelt. Alle wichtigen Anästhesie- und Narkoseverfahren, sowie das Monitoring werden gut erklärt und oft mit Skizzen oder Fotos veranschaulicht. Darüber hinaus besonders interessant ist das Kapitel über spezielle Anästhesie, in dem anästhesistische Besonderheiten der verschiedenen operativen Disziplinen vorgestellt werden. Das ist sicherlich mehr als für das Anästhesiepraktikum im Studium erforderlich ist, aber für alle die sich darüber hinaus für die Anästhesie interessieren äußerst wertvoll.

Der Striebel ist praxisorientiert und beinhaltet die aktuellen Leitlinien und Therapiestrategien.

Das Buch ist sehr gut leserlich, ohne verklausulierte Formulierungen und wichtige Abschnitte sind durch einen Kasten mit Ausrufezeichen gekennzeichnet.

Der Striebel ist ein sehr schönes Buch und für alle die z.B. eine Famulatur oder ein PJ-Tertial in der Anästhesie machen unbedingt empfehlenswert. Wer sich jedoch vor allem für die Notfallmedizin interessiert ist eventuell mit anderen Büchern besser bedient, der Stiebel vermittelt aber auf jeden Fall die Grundlagen. Auch das Kapitel über Intensivmedizin beschränkt sich auf die Grundlagen. Das Unterkapitel über spezielle Krankheitsbilder in der Intensivmedizin hätte ausführlicher ausfallen können. Für nicht-anästhesistisch betreute Intensivstationen ist das Buch nicht unbedingt geeignet, da keine fachspezifischen intensivmedizinische Inhalte vermittelt werden.

Insgesamt also eine ganz klare Empfehlung für das Buch, nur sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es vor allem um Anästhesie und nur in zweiter Linie um Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.