Sonografie (Thieme)

Ein Grundlagenbuch im gewohnten Duale Reihe Format

Sonografie von Delorme, Debus und erstmals auch Jenderka erscheint als 383 Seiten starkes broschiertes Lehrbuch als vollständig überarbeitete 3. Auflage. Acht Jahre seit dem Erscheinen der 2. Auflage machten eine Überarbeitung notwendig, damit das Lehrbuch laut Autoren nicht in die Jahre komme. Der neue Mitherausgeber, der Professor für Physik ist, hat sich dann auch gleich der Überarbeitung der Theoretischen Grundlagen angenommen. Diesen mit A bezeichneten Teil finde ich sehr gelungen. Hier wird Sonografie wirklich noch mal von Grund auf verstehbar erklärt und mit vielen Grafiken, Bildern und Tabellen anschaulich gemacht. Die Teile B und C sind jeweils nach Organsystemen gegliedert, wobei sich der B-Teil mit den grundlegenden Untersuchungstechniken eines jeden Organs beschäftigt und im Teil C typische pathologische Befunde dargestellt sind. Teilweise führt dies dazu das man viel zwischen den Teilen hin und her blättern muss. Da es sich bei diesem Buch jedoch um ein Grundlagenbuch handelt finde ich diese Gliederung dennoch sinnvoll. Der B-Teil begeisterte mich vor allen Dingen wegen seiner Abbildungen. Hier ist neben einem Ultraschallbild auch immer die jeweilige Position des Schallkopfes sowie als schematische Zeichnung die sich an das Ultraschallbild anschließende Anatomie abgebildet, so dass man sich gut orientieren kann, was das Ultraschallbild darstellt. Auch der C-Teil ist mit zahlreichen Ultraschallbildern versehen, auch wenn hier die Abbildungen nicht so schön ergänzt werden wie im Teil B.

Alles in allem stellt dieses Buch meiner Meinung nach ein sehr gutes Grundlagenbuch dar. Es ersetzt sicher nicht die praktische Übung am Gerät und für das schnelle Erlernen einer systematisch, orientierenden Ultraschalluntersuchung gibt es vielleicht auch anschaulichere Werke. Wer sich aber grundlegend mit der, wie ich finde, basalen ärztlichen Tätigkeit der Befunderhebung und -interpretation mittels Ultraschall beschäftigen möchte, der findet in diesem Buch alles was er dazu an theoretischem Wissen braucht. Insbesondere auch das spezielle Duale Reihe Format mit seinen Zusammenfassungen am Rand, welches allerdings nur im A- und B-Teil konsequent verfolgt wird, hilft denjenigen unter uns, die sich etwas schneller mit den Grundlagen vertraut machen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.