Studiumsorganisation

Allgemeines

Hier haben wir für euch ein paar Basics zum Studium dargestellt, können allerdings keine vollständige Garantie für Aktualität und Richtigkeit übernehmen. Im Zweifelsfall solltet ihr einfach nochmal in den Unterlagen zum jeweiligen Fach erkundigen oder beim jeweiligen Institut nachfragen.

Allgemeines zum Semesterablauf

Das Wintersemester beginnt in der Regel Mitte Oktober und geht bis Ende Februar, das Sommersemester beginnt Mitte April und endet Ende Juli. In dieser Zeit finden Vorlesungen, Seminare und Praktika statt. In den Semesterferien hast du Zeit um Pflegepraktika (vorklinischer Studienabschnitt) und Famulaturen (klinischer Studienabschnitt) zu absolvieren.

Die genauen Termine könnt ihr auf der Seite der Uni einsehen.

Klausurenphase

Die Klausurenphase findet in der Regel zum Ende des Semesters statt und beinhaltet Klausuren und praktische Prüfungen zu den im Semester belegten Kursen. Einige Prüfungen können auch im Semester stattfinden. Wenn das der Fall ist, bekommt ihr das aber rechtzeitig mit.

Klausurtermine könnt ihr in der Regel in den Rahmenterminplänen (s.u.) zu eurem Semester und den Prüfungspänen zu eurem Studienjahr einsehen.

Rahmenstundenplan & Gruppeneinteilung

In den Rahmenstundenplänen seht ihr, welche Gruppe welche Veranstaltung zu einem bestimmten Zeitpunkt hat. Sie sind auch praktisch, um sich einen schnellen Überblick über die Veranstaltungen zu verschaffen, die auf euch zukommen.

Die Gruppeneinteilung wird meist getrennt vom Rahmenterminplan veröffentlicht.

Beide findet ihr auf der Website des Fachbereichs. Ihr müsst jeweils auf die Seite des entsprechenden Semesters gehen und untert eurem Studienjahr suchen.

Pflegepraktikum

Im Laufe der Vorklinik musst du ein dreimonatiges Pflegepraktikum in der stationären Krankenversorgung absolvieren. Auch Praktika vor dem Studiumsbeginn, nicht jedoch vor dem Abitur werden anerkannt. Auch Ausbildungen oder ein FSJ können als Pflegepraktikum ganz oder teilweise angerechnet werden. Hierzu erkundigst du dich am besten beim Landesprüfungsamt (LPA) gegenüber der Anatomie.
Die Berechnungsgrundlage ist ein Kalendermonat (inkl. Wochenenden). Achtet daher darauf, dass auf eurer Bescheinigung wirklich ein voller Kalendermonat eingetragen ist (z.B. 10.07-09.08). Selbst ein Tag zu wenig hat schon öfter zu Problemen bei der Anerkennung geführt. – und das ist dann ziemlich nervig.

Vorlesung- Seminar – Praktikum (was is was?)

Vorlesung: Findet in der Regel in einem Hörsaal bzw. zurzeit online statt und besteht aus einem Vortrag einer*s Dozent*in, die in das Thema einführen soll. In der Regel gibt es auch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Teilnahme an Vorlesungen ist normalerweise keine Pflicht, jedoch durchaus empfehlenswert.

Seminar: Hier werdet ihr in kleinere Gruppen von ca. 20-30 Studierenden eingeteilt. In einem Seminar werden interaktiv Lehrinhalte vertieft und gemeinsam mit einer*m Dozent*in besprochen. In der Regel herrscht Anwesenheitspflicht.

Praktische Übung: Hier steht wie der Name schon sagt das praktische Üben von Fähigkeiten im Mittelpunkt. Zu den praktischen Übungen zählen beispielsweise Laborpraktika, Unterricht am Krankenbett, Präparierkurse und ähnliches. Hier herrscht in der Regel Anwesenheitspflicht.

Anwesenheitspflichten

Siehe Vorlesung- Seminar – Praktikum & Krankheit / Fehltermine

Schaut hierzu aber immer in den Informationen, die ihr zu den einzelnen Fächern bekommt oder in der Studienordnung nach und erkundigt euch im Zweifelsfall beim jeweiligen Institut.

Termintausch

Ein Termintausch ist bei einigen Veranstaltungen möglich, bei anderen problematischer. Informationen hiezu findet ihr in der Regel in Info-Dokumenten zu den einzelnen Veranstaltungen.
Solltet ihr keine Informationen finden, könnt ihr auch bei dem jeweiligen Institut nachfragen.

Krankheit / Fehltermine

Ähnlich wie beim Termintausch sieht es auf Bei Fehlterminen (z.B. durch Krankheit) aus: Es ist sehr unterschiedlich geregelt.
Bei vielen Pflichtveranstaltungen gibt eine Fehlzeitenregelung von 15%, mal mit, mal ohne Attest. Bei anderen gibt es keinen Fehltermin oder es muss eine Ersatzleistung (z.B. eine Hausarbeit) oder die Teilnahme an einem Alternativtermin erfolgen.
Genaure Informationen findet ihr in den Info-Dokumenten zu den einzelnen Veranstaltungen, sowie in der Studienordnung.
Solltet ihr euch unsicher sein, könnt ihr euch auch bei den jeweiligen Instituten erkundigen.

Fehlversuche

In unserer Studienordnung sind für die Prüfungen 4 Versuche eingeplant. Ein regulärer und 3 Nachprüfung. Eine Härtefallregelung gibt es in der neuen Studienordnung (seit 2015) nicht mehr. Für die Staatsexamina hat man jeweils drei Versuche. Beim Physikum gilt das für schriftliche und mündlich-praktische Prüfung unabhängig voneinander.

How-To Bib

Schritt 1: Bekomme eine U-Card und lass diese als Leseausweis aktivieren.

Beides geht in der UB (Universitätsbibliothek in der Nähe der E-Kirche) - allerdings nur unter der Woche von 8-18 Uhr. Dazu den Studierendenausweis mitnehmen!

Die Nummer auf der Vorderseite braucht man z.B. fürs Drucken (siehe auch Schritt 5). Die Nummer auf der Rückseite (unter dem Barcode) ist die „Leseausweisnummer“. Diese braucht man unter anderem für online Dienste (siehe dazu Schritt 4)

Schritt 2: Wie und wo finde ich Medi-Literatur?

Zur Recherche eignet sich der „Katalog-Plus“ (oder OPAC, https://www.uni-marburg.de/de/ub/ recherchieren/kataloge). Dafür muss man nicht im Uni-Netzwerk sein. Beide verfügen auch über andere praktische online Funktionen. Es empfiehlt sich, sofern man ein bestimmtes Buch sucht zuerst in einem der Kataloge zu suchen um zu schauen, wo sich dieses befindet.
Es gibt im wesentlichen drei Orte an denen wir Mediziner an für uns direkt relevante Literatur kommen.

  1. Online über „Katalog Plus“ (oder OPAC) - Ebooks
    An der linken Seitenleiste (Katalog plus) kann man auch spezifisch nach Ebooks suchen (bei „Zugriffsart“ „online“ auswählen). Daraufhin wird man in der Regel zu einer Seite eines Verlages weitergeleitet. nAuf dieser Seite kann man sich einloggen („Login“). Falls man im Uni-Netzwerk ist, ist ein Login nicht notwendig.
    Falls man von zu Hause (ohne VPN) auf die Bücher zugreifen möchte kann man sich einloggen.
    Dort steht dann oft die Funktion „Shibboleth“ oder „OpenAthens“. Wählt die für unsere Uni passenden Optionen aus. Anschließend werdet ihr auf eine Seite weitergeleitet, die aussieht wie die Seite, über die wir uns auf kmed/ilias einloggen können. Ist das erledigt werdet ihr wieder zur Seite des Buches zurück geleitet und könnt es euch in Ruhe durchlesen.
  2. In der UB im Lahntal - Vor allem Literatur für die Semester 1-4
    Die ausleihbaren Lehrbücher (zum Beispiel „Duale Reihe Anatomie“, „Sobotta“, „Prometheus“) befinden sich hierbei zum größten Teil in der „Lehrbuchsammlung“ im UNTERGESCHOSS der Bibliothek. Im 3. Stock in der „Medizin-Abteilung“ befinden sich vor allem Präsenzbücher (NICHT ausleihbar). Bei Gelegenheit einfach mal anschauen was es an beiden Orten so gibt.
    Literatur für die „Klinik“ gibt es dort auch, wenn auch nicht so umfangreich. Auf den Stockwerken stehen an verschiedenen Stellen PCs über die ihr unter anderem auf Katalog plus zugreifen könnt um schnell zu schauen wo sich ein Buch befindet (siehe auch: Schritt 4).
  3. In der Zentralen Medizinischen Bibliothek (ZMB) auf den Lahnbergen - Vor allem ab dem 5.
    Semester
    Auch in ZMB gibt es Literatur für die Vorklinik. Diese befindet sich vor allem im 1. OG (damit ist nicht das „Podest“ gemeint, das zu einigen PC-Arbeitsplätzen führt). Vor allem von den Endspurtheften scheint es mehr Exemplare in der ZMB zu geben als in der UB. Denkt beim Schauen in allen Bibliotheken, dass diese Orte des Lernens sind. Seid bei aller Neugier also bitte trotzdem leise!
Schritt 3: Wie leihe ich ein Buch aus?

Ausleihbar sind Bücher mit gelber oder grüner Signatur (System, mit dem das Buch geordnet und erfasst wird). Bücher mit rotem Signaturschild sind NICHT ausleihbar. Ausleihen geht in beiden Bibliotheken über „Selbstverbucher“. Dazu braucht ihr eure UCard. Drückt dazu auf dem Bildschirm auf „Ausleihen“ und folgt anschließend der Anweisung auf dem Bildschirm. Zum Schluss UCard wieder mitnehmen nicht vergessen!
Euer Passwort wird euch bei Aktivierung als Leseausweis mitgeteilt. Solltet ihr dieses vergessen haben fragt mal beim Bibliothekspersonal nach. Die können euch, sofern ihr das Passwort nicht geändert habt, einen Tipp geben ;)

Schritt 4: Online Funktionen von Katalog Plus

Bei Katalog plus kann man sich einloggen. Dazu braucht man die Leseausweisnr. (unter dem Barcode) sowie das Passwort. In diesem Portal kann man, sofern das ausgeliehene Buch nicht vorgemerkt ist, es selbstständig (aktuell bis zu 14 mal) verlängern, allerdings nur BEVOR dieLeihfrist ausläuft.
Die Verlängerung gilt ab dem Datum, in dem ihr auf verlängern drückt. Also nicht direkt wenn ihr das Buch ausleiht auf verlängern drücken (dann habt ihr effektiv keine Leihfristverlängerung). Es kann allerdings sein, dass das Buch kurz vor Leihfristende von jemand anderem vorgemerkt wird. Dann ist eine Verlängerung, wie bereits erklärt, nicht mehr möglich.
Apropros vormerken: Habt ihr über Katalog Plus ein Buch gefunden, dass euch gefällt, kann es sein das das Buch bereits ausgeliehen ist. Dann gibt es die Option das ihr es euch vormerken könnt - das heißt: Sobald das Buch zurück gegeben wird erhaltet ihr eine Email (bitte auch students-mail checken) und ihr könnt dann das Buch im Abholregal abholen und dort ausleihen.
Auf der Seite mit dem Buch könnt runter scrollen um alle Bücher mit diesem Titel zu sehen und wo sich die Exemplare befinden (dort steht dann auch die Option „vormerken“) Für den genauen Standort kann man für Bücher der UB auf „Standort in der Lehrbuchsammlung“ anklicken worauf euch eine Karte der UB angezeigt wird mit dem richtigen Regal.

Schritt 5: Lernen in der BIb

Man kann sich in den Bibliotheken auch mit eigenem Material hinsetzen und lernen. Dazu gibt es neben freien Plätzen, sowie PC-Arbeitsplätzen in der UB auch Gruppenräume und Einzelarbeitskabinen. Sofern diese frei sind kann man diese auch ohne Reservierung benutzen.
Reservierungen haben dann aber vorrang - d.h. sobald jemand mit einer gültigen Reservierung kommt, muss man den Platz freigeben. Die Reservierung erfolgt über die Seite der UB. Dort findet ihr auch Informationen zum Drucken, Kopieren und Scannen.
In der ZMB gibt es ebenfalls freie Plätze und PC-Arbeitsplätze. Der Gruppenraum befindet sich im 2. OG. Nehmt aber bitte gegenseitig Rücksicht aufeinander - es ist trotzdem eine Bibliothek. Im 2.#OG befindet sich auch ein weiterer Raum mit PCs - sofern keine Schulung dort stattfindet kann man diese Plätze ebenfalls benutzen.

Schritt 6: Fragen, weitere Infos

Weitere Informationen, z.B. über Öffnungszeiten und Mahngebüren für verspätete Rückgabe, findet ihr auf der Seite der UB (https://www.uni-marburg.de/de/ub) und von den Mitarbeiter*innen.
Diese können euch auch Tipps zur Recherche geben. Also im Zweifel nett sein und höflich fragen :)

Dieser Guide ist mit bestem Wissen und Gewissen geschrieben worden. Jedoch kann für die Richtigkeit der Informationen keine Gewähr übernommen werden.

INFOS DER BIB ZUR COVID-19 PANDEMIE

Digitale Lehrangebote

AMBOSS / Thieme eRef